Die Ati Grafikkarte – kurzer Überblick

Die Hardware-Firma ATI, genauer gesagt ATI Technologies Ltd., gegründet ursprünglich einmal als Array Technology Inc., übersetzt Feldtechnologie, ist seit langem bekannt für hervorragende Grafikkarten vor allem auf dem 3D-Sektor. Eine Weile segelte ATI hart am Wind, bevor endlich noch 1985, im Jahr der Firmengründung, durch einen Vertrag mit Commodore der Durchbruch gelang.

Ihre Radeon-Serie ist ein großer Renner unter den 3D-Grafikkarten.

Das Unternehmen ATI hat seinen Sitz in Kanada, ist aber weltweit bekannt und führend in diesem Markt.

Mitte 2006 wurde erstmals die Übernahme der Firma ATI durch die Firma AMD angekündigt. Ob es dennoch beim Markennamen ATI für die geradezu berühmten Grafikkarten bleibt, muss man abwarten.

ATI stellt Grafikchips nicht nur für den Personal Computer her – Radeon, Rage und Mach sind hier die Produkte -, sondern auch für die perfekte Grafik im Notebook, mit den Grafikkarten Mobility Radeon, Mobility M4, Rage Mobility und Mobility FireGL. Dies sind speziell an die anderen Raumverhältnisse und speziellen Bedürfnisse von Notebooks angepasste Grafikchips.

Angesichts des verstärkten Interesses an TV per PC stellt ATI auch Grafikkarten mit integrierten TV-Features her.

IT Wissen